Amateurfunk Klubstation DL0PTB

Stratosphären Ballonstart 06.08. 16:45 UTC und 07.08. 10:45 UTC  2013                  

Es fanden zwei Stratosphären Ballonstarts von Abteilung 6 der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Kooperation mit dem Meteorologischen Observatorium Lindenberg des DWD statt.

Hintergrund: Dosimetrie bis in 30 km Höhe

DL0PTB hatte dort die Möglichkeit Amateurfunknutzlast unterzubringen.

Termin: 06.08. 16:45 UTC und 07.08. 10:45 UTC 

 

Startort: Lindenberg (JO72BF)

Voraussichtliche Flugzeit: ca. 3 Stunden

 

Dieses Jahr war von DL0PTB folgendes an Board sein:

  • APRS: 144,800 MHz (DL0PTB-11)

  • Sprache: 145,200 MHz,  Sendeleistung 100mW

  • SSTV (Scottie 1): 145,200 MHz

  • Crossbandrepeater: 70cm auf 2m, Sendeleistung 100mW

    • Eingabe: 433,920 MHz       

    • Ausgabe: 145,400 MHz

    • Öffnen wie bei Relaisbetrieb gewohnt mit: Rufton 1750Hz, das Rufzeichen wird in CW ausgegeben, das System ist nun aktiv. Es gibt keine Rauschsperre.

  • Antennen:
    • 2m Band:  Kreuzdipol mit Reflektor, rechtsdrehende Zirkularpolarisation
    • 70cm Band: Kreuzdipol,  rechtsdrehende Zirkularpolarisation

SSTV

Leider ist die SSTV Kamera beim zweiten Start am 07.08 bei 5500m ausgefallen.

Hier eine Auswahl der SSTV Bilder vom 06.08, Empfangsort Lindenberg:

Hier Bilder von Martin/DM5LP aus Dresden empfangen während eines Gewitters:

Über den Crossbandrepeater wurden Verbindungen bis nach SM (Schweden) ermöglicht, der Repeater hat auf beiden Flügen gut funktioniert.

Die siebte Sondierung fand am 06.08 16:45 UTC beim DWD in Lindenberg statt.

 

Der Ballon ist fertig gefüllt letzte Startvorbereiungen laufen

 

Die Nutzlast "RAMOSO2013" kurz vor dem Start:

Die Nutzlast ist in Polen nördlich Kostrzyn in einem Wald in einer Höhe von 11m hängen geblieben.

Die achte Sondierung fand am 07.08 12:45 UTC beim DWD in Lindenberg statt.

 

Die Nutzlast landete auf deutschem Boden in den Oderauen östlich Güstebieser Loose.